zum Menü Home
-

Umweltfreundliche Energie- und Wärmeversorgung Todtmoos

Ein Beitrag zum nachhaltigen Klimaschutz

AnlagenlisteDas Thema "Klimaveränderung" ist derzeit in aller Munde – der Heilklimatische Kurort hat es sich zu einer vordringlichen Aufgabe gemacht, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten: Zum einen erfolgt dies durch ein modernes Biomasse-Heizwerk der Firma SWL, Bernau, wodurch derzeit jährlich knapp 1 Mio. Liter Heizöl durch den nachwachsenden Rohstoff Holz ersetzt werden und durch 7 Wasserkraftwerke, die knapp 10% des gesamten Strombedarfs der Gemeinde abdecken. Dadurch werden nicht nur vorhandene Recourcen der Gemeinde genutzt, auch der CO2-Ausstoss wird jährlich um über 3.000 t reduziert.

Seit 2012 gibt es nun fünf gemeindeeigene Sonnenkraftwerke die mit einer installierten Gesamtleistung von ca. 193 kWp pro Jahr mindestens weitere 180.000 kWh sauberen Strom erzeugen werden. Es werden ca. 1800m² auf den Dächern des Bauhofs, des Kindergartens, des Schwimmbades, der Wehratalhalle und der Schule genutzt. Die aktuellen Messdaten sind auch im Internet abrufbar unter www.sunnyportal.de.

Wir sind uns darüber im Klaren, dass unsere intakte Natur, unsere herrliche Schwarzwaldlandschaft, unser Heilklima und unsere gesunde Luft das größte touristische Kapital sind. All dies gilt es zu erhalten. Jeder kann einen Beitrag dazu leisten, dass sich der Gast auch in der Zukunft bei uns wohlfühlt. Neben dem Rehazentrum Todtmoos, Klinik Wehrawald, einigen Wohn- und Geschäftshäusern, sind nahezu alle kommunalen Gebäude an den Wärmeverbund angeschlossen, bei einem Waldanteil von 77 % der Gemarkung ist die Versorgung mit Hackschnitzeln gut gesichert. Durch die verstärkte Nutzung nachwachsender Rohstoffe und die Kraft des Wassers nimmt Todtmoos beim Klimaschutz eine Vorreiterrolle ein, die es auszubauen gilt.

Jeder Quadratmeter aktive Solarfläche erspart der Umwelt den Jahresverbrauch von etwa 50 Litern Erdöl! Somit sollte jeder prüfen, diese Technik auch auf seinem eigenen Gebäude einzusetzen und dem Vorbild der Gemeinde zu folgen.

Sonnenkraft für Todtmoos

Infotafel an der SchuleMit der Technik der Photovoltaik wird aus Licht direkt Strom erzeugt. Ganz ohne bewegliche Teile und ohne Abgase zu verursachen, kann so auf jedem Gebäude ein Großteil des dort gebrauchten Stromes selbst erzeugt werden. Sonnenstromanlagen sind mit einem geeigneten Montagesystem am Gebäude witterungsbeständig befestigt. Die Solarzellen wandeln das Licht in Gleichstrom um, der mit einem sogenannten Wechselrichter den Strombedarf des Gebäudes decken kann. Bei mehr Leistung als der aktuelle Verbrauch, wird der Überschuss ins Verbundnetz eingespeist und versorgt die unmittelbaren Nachbarn mit absolut sauberem Strom. Auf der folgenden Internetseite sind sehr viele fachlich fundierte Informationen und interessante Links zu diesem Thema zu finden: www.SE-Consulting.de.

Wasserkraft Todtmoos

In der einmaligen Natur des Heilklimatischen Kurortes Todtmoos wurden bereits anfangs des 20. Jahrhunderts Wasserkraftwerke dank der Initiative von Todtmooser Bürgern gebaut, die sich harmonisch in das Landschaftsbild einfügen. Produziert wird umweltfreundlicher Strom aus klarem Bergwasser, reine erneuerbare Wasserkraft, welche unsere Umwelt schont und zum Schutz der Resourcen beiträgt. Die Wasserkraft steht für eine Stromerzeugung ohne Verbrennungsrückstände, ohne Lärm und ohne Abgase.
Die CO2-Einsparung wirkt der schon vorhandenen globalen Klimaänderung aktiv entgegen. Die 7 Wasserkraftwerke tragen in Todtmoos zur Stromerzeugung ca. 900.000 kW/h im Regeljahr bei und ersparen dem globalen Klima ca. 900 Tonnen CO2 auf der Grundlage des bundesweiten Kraftwerkmix. Die hier vorgestellte Anlage “Höflesäge” von Familie Maier aus Todtmoos-Rütte erbringt ca. 120.000 kW/Jahr.

 

Geführte Energiepfad-Wanderungen

WehratalhalleBesichtigung Hackschnitzelanlage bei der Wehratalhalle und Wasserkraftwerk in Todtmoos-Höfle mit kleiner Wanderung durch den Ort.

Termine auf Anfrage bei der Tourist-Information Todtmoos.