Startseite Unterkunft suchen zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Menü öffnen
Wann
Gäste
Unterkunft
Geschichte des Original Todtmooser Lebkuchen
Fein, würzig, leicht gesüßt und lange haltbar, dies alles vereint der Todtmooser Lebkuchen. Seine Geschichte geht auf die lange Tradition der Wallfahrt in Todtmoos zurück. Im 18. Jahrhundert galt der Lebkuchen oder sinngemäß das "Pilgerbrot" im Wallfahrtsort Todtmoos als stärkende und praktische Wegzehrung für Pilger von nah und fern. Gebacken wurde dieser in den örtlichen Bäckern und von den Frauen im Ort, die sich mit dem Lebkuchenverkauf an den Wallfahrtsständen zum Aufgang der Kirche "Unserer Lieben Frau" ein Zubrot verdienten.
Damals wie heute noch wird das traditionelle „Pilgerbrot“ nach dem Originalrezept um 1900 in zwei örtlichen Bäckereien in Todtmoos hergestellt und verkauft.
Lebküchler

Volksmund und Tradition

Die "Lebküchler" und die Lebkuchenweiblein

Durch die langjährige und einzigartige Tradition des Lebkuchens in Todtmoos wurde den Einheimischen im Volksmund der liebevolle Spitzname "Lebküchler" zuteile.

Seit eh und je verbindet man den Brauchtum um den Lebkuchen und speziell das "Pilgerbrot" mit dem Ort Todtmoos.

So waren es damals auch die örtlichen Frauen, die einen weiteren Brauch in der Vorweihnachtszeit ins Leben riefen.
Sie kauften in den örtlichen Bäckereien hunderte Lebkuchen und brachten diese in die abgelegenen und ärmeren Gegenden des Schwarzwaldes.

Die "Lebkuchenweiblein" legten dabei beachtliche Strecken durch den Schwarzwald zurück und brachten weit über Todtmoos hinaus, den herrlich weihnachtlichen Lebkuchenduft in die Stuben.
<
>
----
Highlights

Die Lebkuchen Tradition in Todtmoos

Projekt "Lebkuchenhaus"

Staunen und mitmachen

„Lebkuchenhaus“

Anlässlich des Märchentages beim Spielplatz im Kurpark wurde am 1. Juli 2014 das interaktive "Lebkuchenhaus" eröffnet.

In der Tourist-Info sowie den dortigen Geschäften konnte für einen Euro ein hölzerner Lebkuchen erworben werden. Individuell gestaltet und bemalt, wurde dieser dann am Knusperhäuschen angebracht.

Somit konnte man sich nicht nur mit "seinem" liebevoll gestalteten Lebkuchen am Häuschen verewigen, das durch die "Lebkuchenschindeln" eingenommene Geld kam einem Kinderprojekt zugute.
typisch Todtmoos

Weitere Attraktionen & Sehenswürdigkeiten

Kuckuck, wir haben Neuigkeiten
Melde Dich hier zu unserem
Südschwarzwald Newsletter an
Jetzt anmelden